Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von L4K3D3V1L,

WoT News.png



Was ist neu?

Neugewichtung der Fahrzeuge

Vier Nationen stehen im Rampenlicht des neuesten Updates: Japan, Frankreich, die USA und die UdSSR. Unter anderem wird der französische Foch (155) durch einen neuen Stufe-X-Jagdpanzer ersetzt, den Foch 50 B. Wer den (155) bereits hat, erhält beide Fahrzeuge. Weiter haben wir am deutschen Forschungsbaum gebastelt, was zur größeren Überarbeitung gehört, die seit Anfang 2017 läuft. Die Gefechtswerte von Maus, Mäuschen und 8,8-cm-Pak-43-Jagdtiger wurden geändert.

Wie erwartet, wurden diese Änderungen heiß im Forum diskutiert und bald erfahrt ihr, worum die ganze Aufregung sich gedreht hat. Wir haben einen eigenen Artikel über diese Änderungen verfasst, den ihr euch ansehen könnt, falls ihr es noch nicht getan habt.
SFL-Verbesserungen

Wir arbeiten seit einiger Zeit an den SFLs und überholen ihre Mechanik. Es ist ein langer, spannender Weg und jetzt sind wir bereit, euch ans Steuer dieser überarbeiteten Fahrzeuge setzen zu lassen.

Mit der neuen Betäubungsmechanik hat einen der größere Wirkbereich erwischt, obwohl man in Deckung stand. Zusätzliche Variablen für Schüsse über Hindernisse sollen hier Abhilfe schaffen. Kurz gesagt, wer in einer Deckung steht, die mindestens zwei Meter dick ist, ist sicher.

Ist sie dick genug, ihr steht aber zum Teil frei, wird die Betäubungsdauer anhand der Größe des sichtbaren Bereichs anteilig berechnet. Nach dem Gefecht geben euch die Statistiken Auskunft, wie viel Betäubungsdauer ihr verursacht habt.
Chinesische Jagdpanzer

Einst nur den chinesischen Spielern vorbehalten, kommen diese Jagdpanzer jetzt zu euch. Neun neue Fahrzeuge durchziehen den kompletten Zweig.

Die niedrigstufigen Fahrzeuge haben eine hohe Sichtweite. Gepaart mit hohen Tarnwerten kann man Ziele leicht aus der Ferne picken. Auf der Mittelstufe gibt es bessere Beweglichkeit und Panzerung, zusammen mit richtig gutem Alphaschaden. Aufgrund der recht großen Streuung kann man in Kämpfen auf mittlere Distanz gegnerische Panzer jagen.

Auf den höchsten Stufen warten guter Alphaschaden und Feuerkadenzen, die diese Fahrzeuge auszeichnen. Wenn auch der Schaden-pro-Schuss nicht der beste in der Liga ist, hat man genug Feuerkraft, um seine Beute schwer zu verwunden.
Großgefechte

Die Spieler haben sich größere Gefechte mit mehr Panzern auf einem größeren Schlachtfeld gewünscht. Hier kommen die Großgefechte ins Spiel. Verfügbar in den Zufallsgefechten neben Begegnungs-, Standard- und Angriffsmodus, bekämpfen sich hier 30 Panzer auf riesigen Schlachtfeldern, wie die 1,4×1,4 km große Karte Nebelburg. Großgefechte sind ein exklusiver Modus für Stufe-X-Fahrzeuge und, anders als auf Standardkarten, erscheinen die Fahrzeuge an drei Bereitstellungspunkten je Team, während die SFL auf vier je Team begrenzt sind.

Die Großgefechte folgen den Regeln des Standardgefechts: Innerhalb von 15 Minuten erobert man eine gegnerische Basis oder zerstört alle Gegner, um als Sieger hervor zu gehen. Jeder Spieler hat die Chance, Anleihen für seine Leistung im Gefecht zu verdienen. Wie viele Anleihen man bekommt, hängt von den verdienten EP ab. Je mehr EP, desto mehr Anleihen bekommt man. Diese kann man für Direktiven oder verbessertes Zubehör eintauschen.

Als Teil von 9.20 starten die Großgefechte ihren offenen Test am 29. August und ihr seid eingeladen, sie ausgiebig zu testen und uns eure Erlebnisse im neuen Modus zu teilen.

Anleihen:


Vor 9.20 waren die gewerteten Gefechte die einzige Möglichkeit, Anleihen zu verdienen. Mit dem Erscheinen des Updates könnt ihr diese Währung auch in Zufallsgefechten verdienen, wenn ihr mit Stufe-X-Fahrzeugen kämpft. Wir arbeiten an weiteren Wegen, Anleihen zu verdienen und auszugeben, bleibt also gespannt.

Wie schon erwähnt, kann man mit Anleihen Direktiven und verbessertes Zubehör kaufen. Diese Gegenstände können zwar nur mit Anleihen gekauft werden, sind aber wie die Währung in anderen Modi einsetzbar. Diese neuen Gegenstände sind in Zufalls- und gewerteten Gefechten, Clankriegen und Turnieren recht praktisch, sie steigern die Effizienz von Fahrzeug und Besatzung.

Es ist wichtig zu beachten, dass verbessertes Zubehör derzeit nur gegen Anleihen ausgebaut werden kann. Bei Release des Updates 9.20 wird verbessertes Zubehör automatisch kostenlos aus den Fahrzeugen aller Spieler ausgebaut, damit sie es nach Belieben einbauen können. Erfahrt mehr über jeden dieser Gegenstände im Artikel zum Update 9.19.


Was ist neu?

Neugewichtung der Fahrzeuge

Vier Nationen stehen im Rampenlicht des neuesten Updates: Japan, Frankreich, die USA und die UdSSR. Unter anderem wird der französische Foch (155) durch einen neuen Stufe-X-Jagdpanzer ersetzt, den Foch 50 B. Wer den (155) bereits hat, erhält beide Fahrzeuge. Weiter haben wir am deutschen Forschungsbaum gebastelt, was zur größeren Überarbeitung gehört, die seit Anfang 2017 läuft. Die Gefechtswerte von Maus, Mäuschen und 8,8-cm-Pak-43-Jagdtiger wurden geändert.

Wie erwartet, wurden diese Änderungen heiß im Forum diskutiert und bald erfahrt ihr, worum die ganze Aufregung sich gedreht hat. Wir haben einen eigenen Artikel über diese Änderungen verfasst, den ihr euch ansehen könnt, falls ihr es noch nicht getan habt.
SFL-Verbesserungen

Wir arbeiten seit einiger Zeit an den SFLs und überholen ihre Mechanik. Es ist ein langer, spannender Weg und jetzt sind wir bereit, euch ans Steuer dieser überarbeiteten Fahrzeuge setzen zu lassen.

Mit der neuen Betäubungsmechanik hat einen der größere Wirkbereich erwischt, obwohl man in Deckung stand. Zusätzliche Variablen für Schüsse über Hindernisse sollen hier Abhilfe schaffen. Kurz gesagt, wer in einer Deckung steht, die mindestens zwei Meter dick ist, ist sicher.

Ist sie dick genug, ihr steht aber zum Teil frei, wird die Betäubungsdauer anhand der Größe des sichtbaren Bereichs anteilig berechnet. Nach dem Gefecht geben euch die Statistiken Auskunft, wie viel Betäubungsdauer ihr verursacht habt.
Chinesische Jagdpanzer

Einst nur den chinesischen Spielern vorbehalten, kommen diese Jagdpanzer jetzt zu euch. Neun neue Fahrzeuge durchziehen den kompletten Zweig.

Die niedrigstufigen Fahrzeuge haben eine hohe Sichtweite. Gepaart mit hohen Tarnwerten kann man Ziele leicht aus der Ferne picken. Auf der Mittelstufe gibt es bessere Beweglichkeit und Panzerung, zusammen mit richtig gutem Alphaschaden. Aufgrund der recht großen Streuung kann man in Kämpfen auf mittlere Distanz gegnerische Panzer jagen.

Auf den höchsten Stufen warten guter Alphaschaden und Feuerkadenzen, die diese Fahrzeuge auszeichnen. Wenn auch der Schaden-pro-Schuss nicht der beste in der Liga ist, hat man genug Feuerkraft, um seine Beute schwer zu verwunden.
Großgefechte

Die Spieler haben sich größere Gefechte mit mehr Panzern auf einem größeren Schlachtfeld gewünscht. Hier kommen die Großgefechte ins Spiel. Verfügbar in den Zufallsgefechten neben Begegnungs-, Standard- und Angriffsmodus, bekämpfen sich hier 30 Panzer auf riesigen Schlachtfeldern, wie die 1,4×1,4 km große Karte Nebelburg. Großgefechte sind ein exklusiver Modus für Stufe-X-Fahrzeuge und, anders als auf Standardkarten, erscheinen die Fahrzeuge an drei Bereitstellungspunkten je Team, während die SFL auf vier je Team begrenzt sind.

Die Großgefechte folgen den Regeln des Standardgefechts: Innerhalb von 15 Minuten erobert man eine gegnerische Basis oder zerstört alle Gegner, um als Sieger hervor zu gehen. Jeder Spieler hat die Chance, Anleihen für seine Leistung im Gefecht zu verdienen. Wie viele Anleihen man bekommt, hängt von den verdienten EP ab. Je mehr EP, desto mehr Anleihen bekommt man. Diese kann man für Direktiven oder verbessertes Zubehör eintauschen.

Als Teil von 9.20 starten die Großgefechte ihren offenen Test am 29. August und ihr seid eingeladen, sie ausgiebig zu testen und uns eure Erlebnisse im neuen Modus zu teilen.

Anleihen:

Vor 9.20 waren die gewerteten Gefechte die einzige Möglichkeit, Anleihen zu verdienen. Mit dem Erscheinen des Updates könnt ihr diese Währung auch in Zufallsgefechten verdienen, wenn ihr mit Stufe-X-Fahrzeugen kämpft. Wir arbeiten an weiteren Wegen, Anleihen zu verdienen und auszugeben, bleibt also gespannt.

Wie schon erwähnt, kann man mit Anleihen Direktiven und verbessertes Zubehör kaufen. Diese Gegenstände können zwar nur mit Anleihen gekauft werden, sind aber wie die Währung in anderen Modi einsetzbar. Diese neuen Gegenstände sind in Zufalls- und gewerteten Gefechten, Clankriegen und Turnieren recht praktisch, sie steigern die Effizienz von Fahrzeug und Besatzung.

Es ist wichtig zu beachten, dass verbessertes Zubehör derzeit nur gegen Anleihen ausgebaut werden kann. Bei Release des Updates 9.20 wird verbessertes Zubehör automatisch kostenlos aus den Fahrzeugen aller Spieler ausgebaut, damit sie es nach Belieben einbauen können. Erfahrt mehr über jeden dieser Gegenstände im Artikel zum Update 9.19.